Kinder-Lebens-Lauf am 30. Juli im Saarland

Die Marienhausklinik St. Josef Kohlhof ist Etappenziel beim Fackel-Staffellauf zugunsten der Kinder-Hospizarbeit.

24.07.2018

Neunkirchen. Der vom Bundesverband Kinderhospiz initiierte Kinder-Lebens-Lauf ist ein sportliches Großereignis, das am 04. Juni in Berlin gestartet wurde. Eine „Angel“-Fackel ist unterwegs und wird von Tausenden von Unterstützern – zu Fuß, mit dem Fahrrad, im Rollstuhl, mit Inline Skates, hoch zu Ross, in der Kutsche oder auch im Krankenhausbett begleitet. Die „Pilgerreise“ führt über 6.000 Kilometer von Kinderhospiz zu Kinderhospiz im ganzen Bundesgebiet. Am Montag, 30. Juli wird die Fackel von Merchweiler (Sitz des Kinder-Hospizdienst Saar) zur Marienhausklinik am Kohlhof (Ankunft ca. 15:00 Uhr) und von dort bis zur Landesgrenze Rheinland-Pfalz, nach Waldmohr getragen. Ziel ist es, öffentlich auf die Kinderhospizarbeit und alle, die daran mitwirken und die Familien, die darauf angewiesen sind, aufmerksam zu machen. Und zugleich ist der Kinder-Lebens-Lauf eine einzigartige Gelegenheit, die starke Gemeinschaft, die sich in Deutschland für die Palliativversorgung von Kindern einsetzt, zu präsentieren.
Die gewaltige Strecke wird von Mitarbeitern der Kinderhospizeinrichtungen, von Ehrenamtlichen, von Unterstützern und freiwilligen Helfern bewältigt – mit und für Familien, die ein lebensverkürzend erkranktes Kind haben.
Und auch Sie, die Bürgerinnen und Bürger sind gefragt! Am 30. Juli 2018 gilt es, die saarländische Strecke von Merchweiler zur Marienhausklinik und von dort über Kirkel und Jägersburg insgesamt 45 Kilometer zu begleiten und die Kinder-Lebens-Lauf-Fackel an der Landesgrenze zu übergeben.                                                                             
Unsere Bitte an Sie: Kommen Sie ein Stück des Weges mit! Sie müssen keine Sportskanone sein und nicht die gesamte Strecke mitlaufen. Zeigen Sie Ihre Solidarität mit den betroffenen Familien. Zwischen 300 m oder der Gesamtstrecke ist einfach alles denkbar. Je bunter die Gruppe ist, desto besser – denn es ist ein fröhliches, ein lebensbejahendes Zeichen, das wir setzen wollen. Sie können als Einzelperson auch einfach spontan einsteigen und einige hundert Meter mitgehen, mitlaufen, Fahrrad oder Inliner fahren oder die Strecke mit einem ungewöhnlichen Gefährt begleiten. Darüber hinaus erwartet die Teilnehmer an den Staffelpunkten neben Verpflegung auch ein kleines Rahmenprogramm.
Alle Informationen finden Sie unter www.kinderhospizdienst-saar.de oder unter www.kinder-lebens-lauf.de