Zertifiziertes Brustzentrum

  • Leitung
  • Kontakt

Dr. med. Anke Bleimehl

Sektionsleitung Brustzentrum; Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe; Zertifizierte Senior-Operateurin

Telefon:06821 363-2170
Telefax:06821 363-2631
E-Mail:karina.bachmann@marienhaus.de

Liebe Patientinnen und Patienten,

als Leiterin des Brustzentrums am Marienkrankenhaus St. Josef Kohlhof möchte ich Ihnen einen kurzen Überblick über den Aufbau und über die Schwerpunkte unseres zertifizierten Brustzentrums geben. Wir möchten eine Atmosphäre schaffen, dass Sie sich als Patientin bzw. Patient verstanden und gut aufgehoben fühlen, aber auch fachlich sehr gut betreut werden nach den neuesten Leitlinien.

Die Betreuung setzt schon vor dem Feststehen der Diagnose ein. Die belastende Unsicherheit vom Auftreten eines auffälligen Befundes bis zum Erhalt des feingeweblichen Ergebnisses, meist über eine ambulant entnommene Stanzbiopsie in lokaler Betäubung, ist manchmal schwer zu ertragen, ebenso wie die Gewissheit eines bösartigen Befundes. Deshalb legen wir im Brustzentrum größten Wert auf schnelle Terminvergabe und gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten.

Wir bemühen uns, auch zusammen mit unseren Kooperationspartnern für Sie ein ganzheitliches Behandlungskonzept in allen Situationen zu schaffen, da uns bewusst ist, dass bei Erkrankungen nicht nur der Körper, sondern auch die Seele leidet und möchten, dass Sie sich in Ihrer Situation nicht alleine fühlen.

Unser freundliches Personal der Frauenklinik, des Brustzentrums und ich selbst nehmen Sie herzlich in Empfang und wollen Ihnen, wenn ein Krankenhausaufenthalt notwendig ist, diesen so angenehm wie möglich machen.

Im Namen unseres Teams

Ihre Frau Dr. med. Anke Bleimehl

  • Medizinisches Angebot
  • Diagnostik
  • Kernkooperationspartner
  • Informationen für Patienten
  • Zertifizierung

Medizinisches Angebot

  • Schwerpunktklinik zur Diagnostik und Therapie von Brustkrebserkrankungen.
  • Abklärung bei tastbaren und/oder sonographisch darstellbaren Befunden an der Brust – ambulant in örtlicher Betäubung über sonographisch gesteuerte Hochgeschwindigkeits-Stanzbiopsie (Jetbiopsie).
  • Operationen der Brust: Vorzugsweise brusterhaltende Eingriffe mit harmonischer Neuformung der Brust und – falls gewünscht – kosmetische Angleichungsreduktion der anderen Brust. Selten muss die gesamte Brust entfernt werden. Hier können wir mit einem Wiederaufbau, z. B. mit Implantaten, ein gutes kosmetisches Ergebnis erzielen.
  • Durchführung der Wächterlymphknotenentfernung („Sentinel-Lymphknoten“) oder kompletten Lymphknotenentfernung der Achselhöhle.
  • Apparative Ausstattung: Hochauflösende Ultraschallgeräte – auch während einer Brustoperation einsetzbar, digitales Mammographiegerät moderner Bauart mit Tomosynthese und integrierter Möglichkeit der stereotaktischen Drahtmarkierung und Probeentnahme bei Vorliegen von z. B. Mikrokalk (wird von unseren externen Kooperationspartner durchgeführt).
  • Wöchentliche Tumorkonferenzen mit Festlegung der Therapie aller unserer Carcinompatienten. Hierzu sind unsere Kernkooperationspartner jeden Dienstagmorgen persönlich anwesend.
  • Teilnahme am Mammographiescreening.
  • Durchführung von ambulanten und stationären Chemotherapien über unseren Kooperationspartner.
  • Ergänzung der konventionellen Tumortherapie durch psychoonkologische Unterstützungsangebote in allen Phasen der Erkrankung, auch für die Angehörigen.

Diagnostik

Die ersten Hinweise auf das Vorliegen einer Erkrankung der Brust liefert die Selbstuntersuchung. Bei jährlicher Früherkennungsuntersuchung beim Frauenarzt wird die Brust gezielt untersucht. Der Arzt fragt nach Absonderungen in der Brustwarze oder nach ertasteten Knoten. Er untersucht die Brust nach äußerlichen Veränderungen wie Kontur, Brusthaut etc. und tastet die Brust, die Achselhöhlen sowie den Bereich über dem Schlüsselbein ab. Zusätzliche Informationen liefert eine Ultraschalluntersuchung mit einer besonders hoch auflösenden Ultraschallsonde.

Ergänzend kann dazu eine Mammographie durchgeführt werden, welche insbesondere auch für den Nachweis verdächtiger Verkalkungsherde geeignet ist. Liegt ein unklarer Befund vor, der feingeweblich abgeklärt werden muss, so können in unserem Brustzentrum umgehend und schonend Gewebeproben entnommen werden. Dies geschieht ambulant in örtlicher Betäubung mit einer modernen Hohlnadel unter gleichzeitiger Ultraschallkontrolle. Je nach Befund wird das weitere Vorgehen mit den Patienten ausführlich besprochen.

Kernkooperationspartner

  • Dr. Markus Thiel und PD Dr. Stefan Bauer, Onkologische Praxis St. Wendel, Telefon 06851 9733610
  • Dr. Mostafa Haghani, Radiologe in der Marienhausklinik St. Josef Kohlhof, Telefon 06821 363-3094
  • Dr. Dirk Bütermann, Palliativmediziner in der Marienhausklinik, St. Josef Kohlhof
  • Margit Klasen-Braune Psychoonkologin in der Marienhausklinik St. Josef Kohlhof, Telefon 0171 7775067
  • Robin Hille Physiotherapie, Marienhausklinik St. Josef Kohlhof, Telefon 06821 363-2562
  • Dr. Christoph Güßbacher und Dr. Andrea Klein, XCare Neunkirchen Strahlentherapie Neunkirchen; Telefon 06821 18-2660 
  • Dr. Nadine Dietz und Dr. Markus Bach, Radiologie und Nuklearmedizin Neunkirchen, 06821 18-2600
  • Dr. Rosemarie Weimann, Pathologisches Institut Klinikum Saarbrücken
  • Prof. Dr. med. Wolfram Henn Humangenetik Kaiserslautern, Depandance: Hoppstädten-Weiersbach, Telefon 0631 316700
  • Andrea Wagner Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V., Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland in Neunkirchen
  • Vorsitzende Netz für neues Leben, Telefon 06851 59-1204
  • Sabine Mayr van Dommele Sozialdienst, Marienkrankenhausklinik St. Josef Kohlhof, Telefon 06821 363-3115

Informationen für Patienten

Life Kinetik – Trainingsprogramm bei Krebserkrankungen

Life Kinetik ist eine Trainingsform, die Wahrnehmungsaufgaben mit Gehirnjogging und ungewöhnlich spaßiger Bewegung koppelt. Das Ziel ist, durch die unterschiedlichen Aufgaben viele neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen und die Defizite, die durch die Chemotherapie auftreten können, auszugleichen.

Kontakt: Suse Zuschlag, E-Mail suszus(at)hotmail.de

 

Informationstage über typische Frauenkrankheiten und Brustkrebs

In Abständen finden Informationsveranstaltungen über Erkrankungen wie z. B. Brustkrebs oder andere gynäkologische Beschwerden statt. Wir wenden uns damit an Betroffene und interessierte Frauen und Männer. Über diese Krankheiten und deren Behandlungsmöglichkeiten werden Sie von Ärzten und weiteren Experten ausführlich aufgeklärt. Patienten unserer Klinik berichten aus ihrer eigenen Erfahrung. Diese Veranstaltungen sind kostenlos.

Zertifizierung

Wir sind erstmals seit September 2006 von Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Damit sind wir im Saarland die einzige Abteilung dieser Größe, die sich eigenständig zertifiziert hat – gemäß unserer seit vielen Jahren gewachsenen Kompetenz in Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der weiblichen und männlichen Brust.

Wir bieten so beste Voraussetzung für die optimale Versorgung an Brustkrebs erkrankter Frauen und Männer in unserer Region. Neue operative Behandlungsmethoden, leistungsfähige Strahlentherapie und große onkologische Erfahrung – das sind die besonderen Stärken unserer Einrichtung in enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern.

Marienhausklinik St. Josef Kohlhof

Klinikweg 1-5
66539 Neunkirchen
Telefon:06821 363-0
Telefax:06821 363-2600
Internet:http://www.marienhausklinik-st-josef-kohlhof.de