Es gibt sie noch – die guten Nachrichten!

Bei der Scheckübergabe von links Nicolas I., Carina I., Winfried Hör, Karl Albert, Krankenhausoberin Beate Leonhard-Kaul, Klinikclown „Pompom“ Michael Schwan mit Assistentin Katharina Reichelt. FOTO: RAINER SETZ/NKA

05.03.2020

Das Prinzenpaar Nicolas I. und Carina I. des Neunkircher Karnevalsausschuss überreichte einen Spendenscheck in Höhe von 11.111,11€ für den Klinikclown der Marienhausklinik St. Josef Kohlhof

 

Neunkirchen. Da stockte Clown Pompom alias Michael Schwan und allen Anwesenden für einen kurzen Moment der Atem, als sie die Summe hörten, die das Prinzenpaar. Nicolas I. und Carina I. des Neunkircher Karnevalsausschusses und seine Gefolgschaft am „Faasendsamstag“ an Krankenhausoberin Beate Leonhard-Kaul in Form eines Schecks überreichten: 11.111,11 € hatten die beiden im Gepäck! Gleich darauf brach Jubel und Applaus los, denn so viel Geld auf einmal gab es schon lange nicht mehr für die Arbeit des Klinikclowns in der Kinderklinik am Kohlhof.

 

Als erstes Prinzenpaar des NKA hatten Nicolas I. und Carina I. eine Idee aufgegriffen, die man in Karnevalshochburgen wie Köln bereits kennt: Sie haben für den guten Zweck gesammelt. Prinzvater Elmar Schneider erinnert sich. „Die Idee hatten wir schon früh, dann haben wir gemeinsam überlegt, wo die Spende hingehen soll.“ Entschieden hat man sich für den Klinikclown der Marienhausklinik St. Josef Kohlhof. Gesammelt haben die beiden bei allen Veranstaltungen - und das waren immerhin fast 75. Als sie dann noch Prinzenpaar des Jahres wurden, kamen weitere Veranstaltungen hinzu. Auf die Summe von 11.111,11 €, die der NKA noch etwas aufgestockt hat, sind alle Beteiligten richtig stolz. „Das hätten wir nie gedacht“, sagte Nicolas I.

 

Damit wird nun ein Projekt unterstützt, das es am Kohlhof schon seit vielen Jahren gibt und das „ausschließlich durch Spenden finanziert werden muss“, erläuterte Beate Leonhard-Kaul. „Pompom‘s Arbeit ist Teil unseres therapeutischen Konzeptes und sehr wichtig für das Befinden und die Genesung unserer kleinen Patienten.“ Berührt von dem Engagement dankte sie den Initiatoren und allen Spendern für ihre Großzügigkeit. Pompom, alias Michael Schwan und seine junge Assistentin Katharina Reichelt bedankten sich auf ihre Weise: Mit Musik, Gesang und Zaubereien nahmen sie die Anwesenden mit auf eine kleine poetische Reise. (aoe) Bildergalerie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marienhausklinik St. Josef Kohlhof

Klinikweg 1-5
66539 Neunkirchen
Telefon:06821 363-0
Telefax:06821 363-2600
Internet:http://www.marienhausklinik-st-josef-kohlhof.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum & Rechtliches.