1000. Geburt in der Marienhausklinik St. Josef Kohlhof

In diesem Jahr wurden bis dahin 1015 Babys „auf dem Kohlhof geboren“

Freuen sich über die 1000. Geburt: Assistenzärztin Karolin Pfahler, Anastasia Meier mit der kleinen Regina und Oberarzt Dr. Dr.Feras Al-Sallakh (Foto: aoe)

25.08.2017

Kohlhof. Ruhig und entspannt liegt die kleine Regina in ihrem Bettchen. Sie lässt sich vom Rummel, der um ihre Person gemacht wird nicht stören. Selbst als ihre Mama sie für das Foto auf den Arm nimmt, schläft sie ruhig weiter. Dabei ist sie schon etwas Besonderes: Als drittes Kind von Anastasia und Anton Meier wurde sie am 22. August um 9:53 Uhr bei der 1000. Geburt und als 1015. Baby von Dr. Heike Sobiech im Beisein von Assistenzärztin Karolin Pfahler und Hebamme Nadine Fippinger entbunden. 
„Die 1000. Geburt in einem Jahr ist für eine Geburtsabteilung eine magische Zahl“, meint Oberarzt Dr. Feras Al-Sallakh stolz und überreicht in Vertretung für die Klinikleitung den Blumenstrauß an die Mutter. „Diese Zahl zeigt, dass das gesamte Team der Geburtshilfe eine hervorragende Arbeit leistet und dass wir das Vertrauen, das die werdenden Mütter und Eltern uns entgegenbringen, immer wieder bestätigen“. Zustimmung erhält er prompt von Anastasia Meier. Die beiden Geschwisterkinder von Regina wurden auch schon in der Marienhausklinik, damals noch am alten Standort in der Innenstadt von Neunkirchen, geboren. Sie sei immer sehr zufrieden gewesen und deshalb stand für sie außer Frage, dass das dritte Kind ebenfalls in der Marienhausklinik – „auf dem Kohlhof“ – zur Welt kommen sollte. (aoe)