Für „Pompom“ gewichtelt

Erstklässler der Nikolaus-Obertreis-Schule in St. Wendel unterstützen die Arbeit des Klinikclowns mit einer Spende von mehr als 900 Euro

Clown "Pompom" alias Michael Schwan freut sich gemeinsam mit den Erstklässlern der Nikolaus-Obertreis-Schule: Dank der tollen Spende kann er auch weiterhin den kranken Kindern in der Marienhausklinik am Kohlhof den Krankenhausaufenthalt verschönern

04.08.2016

St. Wendel. Als Wichtel verkleidet waren die Erstklässler der Nikolaus-Obertreis-Schule auf dem Schlossplatz in St. Wendel im Einsatz. Zuvor hatten sie schon beim Schulfest selbstgebackenen Kuchen verkauft. An diesem Tag sammelten sie Spenden bei Passanten, um damit die Arbeit des Klinikclowns „Pompom“, alias Michael Schwan, zu unterstützen. Dieser besucht regelmäßig kleine Patienten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Kohlhof, um ihnen den Klinikalltag mit Musik und Gesang, Zauberei und Komik zu verschönern. Da sich seine Tätigkeit allein aus Spenden finanziert, war der Geldsegen herzlich willkommen. Damit haben die kleinen Wichtel eine Sache weitergeführt, die an der Nikolaus-Obertreis-Schule schon Tradition ist: Alljährlich sammeln sie Spenden, um mit dem Geld letztlich anderen Kindern, denen es nicht so gut geht eine Freude zu machen.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.