Flughafenfreunde Saarbrücken spenden Holzspielzeug

Foto: Bei der Spendenübergabe im neuen Gebäude des Sozialpädiatrischen Zentrums am Kohlhof (v. l.): Dieter Klauck, Stefan Kreutzer, Lutwin Foss, Dieter Scheller, 1. Vorsitzender vom Verein der Flughafenfreunde Saarbrücken e. V., Christel Müller, Krankenhausoberin, Ulrike Jungmann, stv. Leiterin der „Villa Sonnenschein“, Dr Reiner Hasmann, Leiter des SPZ

08.11.2013

Neunkirchen (aoe). „Wir sind ein sehr junger Verein“, erläuterte der 1. Vorsitzende der „Flughafenfreund Saarbrücken e. V.“, Dieter Scheller am Tag der Spendenübergabe. 2011 fand eine kleine Gruppe von Menschen zusammen, die eines gemeinsam haben: die Begeisterung für Flugzeuge und für die Fliegerei. Sie gründeten einen Verein, der u. a. das positive Image und die verkehrspolitische Bedeutung des Saarbrücker Flughafens durch bestimmte Aktivitäten unterstützt. „Wir laden regelmäßig Interessierte zu  Flughafenführungen ein und beteiligen uns im Mai beim Flughafenfest“, so Scheller weiter. „Obwohl unsere finanziellen Mittel recht begrenzt sind, haben wir uns zum Ziel gesetzt, jedes Jahr ein bis zwei soziale Projekte zu unterstützen“. Er und drei weitere Vereinsmitglieder kamen kürzlich an den Kohlhof, um im Sozialpädiatrischen Zentrum ihre Spende persönlich an die Vertreter der dortigen „Villa Sonnenschein“ zu übergeben. Im Gepäck hatten sie neben einem robusten Holzdreirad weiteres Holzspielzeug, diverse Maliutensilien, und Puzzles. Für die ganz kleinen Patienten gab es leichte Wolldecken und Mützchen. „Unsere Freude ist groß“, versicherten Krankenhausoberin Christel Müller und der Leitende Arzt des SPZ, Dr. Reiner Hasmann. „Denn hochwertiges Holzspielzeug ist kostspielig und der Bedarf in einer Einrichtung wie das SPZ entsprechend hoch“. Als kleine Gegenleistung für die Großzügigkeit führten sie die Flughafenfreunde durch das erst kürzlich neu bezogene Haus und Dr. Hasmann erläuterte die Arbeit seines Teams. „Nachdem wir erfahren haben, was hier alles Gutes für Kinder im Alter von einigen Monaten bis hin zu Teenagern mit verschiedenen körperlichen und geistig-seelischen Defiziten getan wird, haben wir uns spontan vorgenommen, das Sozialpädiatrischen Zentrum auch mit anderen Aktionen wie beispielsweise einer Flughafenbesichtigung für ältere Kinder zu unterstützen“, sagte Dieter Klauck, Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zum Abschied.
Infos unter: www.scn-airportfriends.d

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.