Innere Medizin und internistische Intensivmedizin

Standort: Marienhausklinik St. Josef Kohlhof

Die Klinik für Innere Medizin verfügt über 46 Betten und wird von Chefarzt Privatdozent Dr. Vincent Zimmer und seinen drei Oberärzten geleitet. Es werden alle Erkrankungen der inneren Organe behandelt.

Die Klinik für Innere Medizin nimmt an der notärztlichen Versorgung lebensbedrohlicher Erkrankung insbesondere der Atmungs- und Kreislauforgane teil. Patienten mit schweren Lungenerkrankungen werden auf unserer medizinischen Intensivstation und im Rahmen unserer Überleitung in den häuslichen Bereich mit modernen Verfahren der Beatmungsmedizin behandelt.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Bauchspeicheldrüse, der Gallenwege und der Leber. Damit verbunden ist auch die Betreuung von Patientinnen und Patienten  mit Hormon- und Stoffwechselerkrankungen einschliesslich des Diabetes mellitus.

Die Kliniken für Abdominalchirurgie und Innere Medizin betreuen Patientinnen und Patienten mit bestimmten Baucherkrankungen gemeinsam im Rahmen einer Visceralmedizinischen Visite. Damit werden diese Patienten eine in unserer Region neuartige Versorgungsform finden und eine weitere Verbesserung der Medizinischen Versorgung erfahren. Gemeinsam mit der Klinik für Abdomialchirurgie haben wir die Voraussetzungen zur Zertifizierung nach der Deutschen Gesellschaft für Visceralchirurgie und Koloproctologie geschaffen.

Leistungsspektrum

  • Diagnostik und Therapie von Notfällen, Zentrale Patientenaufnahme, Intensivmedizin
    Unsere Klinik versorgt alle akuten und lebensbedrohlichen Erkrankungen des Erwachsenen, die nicht primär operiert werden müssen. Dies betrifft alle Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems, der Lunge, des Bauches und der Stoffwechselorgane. Hierfür verfügen wir über eine umfangreiche apparative und logistische Ausstattung inklusive Labordiagnostik und modenstem Mehrzeilen Spiral Computertomogramm.

    Nicht intensivpflichtige Patienten werden in unserer Zentralen Patientenaufnahme allen in der Notfallmedizin notwendigen Diagnoseverfahren zugeführt. Darüberhinaus verfügen wir über eine intermediate care Station auf der alle schwer kranken Patienten, die nicht intensiv therapiebedürftig sind behandelt werden (4 Betten).

    Auf der medizinsichen Intensivstation verfügen wir über eine Ausstattung nach modernsten intensivmedizinsichen internationalen Standards. Hierzu zählen auch sämtliche Verfahren der modernen invasiven und nicht invasiven Beatmungstherapien einschließlich der Respiratorentwöhnungen.

  • Diagnostik und Therapie von Herz-KreislauferkrankungenHerz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den zahlenmäßig häufigsten Erkrankungen unserer Patientinnen und Patienten. Wir verfügen deswegen über alle nicht invasiven Untersuchungs- und Therapiemethoden zu Behandlung von Herzinfarkten, Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelerkrankungen und Herzklappenerkrankungen. Zur besonders detailnahen Darstellung der Klappen verfügen wir über eine hochauflösende Echosonde, die endoskopisch in der Speiseröhre platziert wird.

    Mit Hilfe der erweiteren Gefäßdiagnostik unter anderem durch moderne Hochfrequenz Ultraschallmethoden lassen sich auch die hirnversorgenden Gefäße und deren Erkrankungen und die Gefäße der Arme- und Beine gezielt und ohne die Notwendigkeit einer Röntgenuntersuchung in den meisten Fällen klären.


  • Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen
    Bei der Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen steht die Bodyplethysmographie, als optimale Lungenfunktionsprüfung, zur Verfügung. Zur genaueren Beurteilung der Ursache der Lungenerkrankungen verfügen wir seit 2010 über ein mordernes Atemmessgerät (CO Diffusionskapazitätsmessung), die sich auch in gutachterlichen Fragestellungen etabliert hat. Weiterhin eingesetzt wird die flexible Bronchoskopie, über die man die Atemwege genau inspizieren, Gewebeproben entnehmen sowie einengendes Schleim- und Fremdmaterial aus dem Bronchialsystem absaugen kann. Nächtliche Atemstörungen können mit einem Apnoe-Meßgerät diagnostiziert und einer weitergehenden Therapie zugeführt werden.


  • Diagnostik und Therapie von Diabetes- und Stoffwechselerkrankungen.
    Diabeteserkrankungen sind oft als Begleiterkrankungn anderer internistischer Erkrankungen vorhanden. Mit unserem Team aus Diabetologen, Diabetesberaterin, Diabetesassistentinnen, Ernährungsberaterinnen, Fußpflegexperten und Chirurgen widmen wir uns neben der optimalen Einstellung der Stoffwechsellage auch der Behandlung der Komplikationen des Diabetes (z.B. Diabetisches Fussyndrom). Eine weitere Zusammenarbeit mit unserem Diabetesteam ergibt sich durch die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Rahmen des Typ-1-Diabetes und mit unserer Klinik für Geburtshilfe und Gynäkologie im Rahmen des Schwangerschaftsdiabetes.

    Ein weiteres Arbeitsgebiet unserer Klinik liegt in der Diagnose- und ggf. Behandlung der endokrinen Organe insbesondere im Bereich der Schilddrüse.


  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und der Leber
    Ein wichtiger Schwerpunkt unserer Klinik ist die Diagnose und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm Traktes und der Leber. Hierbei nehmen insbesondere die entzündlichen und tumorösen Veränderungen des Magens, des Dünn- und Dickdarmes, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenwege einen zentralen Platz ein.

    Zur Diagnostik stehen uns einen komplette medizinische Endoskopie mit Gastroskopie, Koloskopie und Untersuchung der Gallenwege und des Bauchspeicheldrüse (ERCP) zur Verfügung. Klassische Blutstillungsmethoden werden ebenso wie eine 2009 etablierte Verödung von Blutungsquellen mit modernen Plasmakoagulationsgeräten angeboten. Die Entfernung von Polypen des Magens und des Darmes wurden 2009 durch die wichtigen Aufdehnungsbehandlung der Speiseröhre des Magens und des Dickdarmes ergänzt.

    Die Therapie von Gallensteinerkrankungen, auch die Behandlungen der Steine im Gallengang stellt eine endoskopische Methode dar um die oft notwendige Gallenblasenentfernungen zu vereinfachen. Im Bereich von Gallen- und Bauchspeicheldrüsengang ergeben sich Engstellen, die durch Einlage von Prothesen überbrückt werden können.

    Eine wesentliche Erweiterung der bildgebenden Diagnostik ist durch die 2010 etablierte Methode der endoskopischen Ultraschallunterschung (Endosonografie) erfolgt, mit der insbesondere Wandtumore des Magens und des Darmes sowie der Bauchspeicheldrüsenerkrankungen verbessert untersucht werden können.

    Die moderne Ultraschalldiagnostik wird komplettiert durch die 2009 und 2010 etablierte kontrastverstärkte Ultraschalluntersuchung und die sonografisch gezielte Punktion innerer Organe (zum Beispiel Leberbiopsie) und der Möglichkeit auch therapeutische Entlastungen bei Patienten vorzunehmen, die noch nicht operationsfähig sind.

    Gerade die Ultraschalldiagnostik ist wichtig zur Beurteilung der Erkrankungen der Leber. Unsere Klinik betreut Patientinnen und Patienten mit entzündlichen oder stoffwechselbedingten Erkrankungen der Leber. Sie behandelt Patientinnen und Patienten mit Leberfunktionseinbussen (Leberzirrhose) und entsprechenden Folgeerkrankungen. Dabei kooperieren wir eng mit entprechenden Transplantationszentren.

  •  Radiologische Diagnostik und Labordiagnostik 
    Alle diese Leistungen sind ohne eine moderne Röntgendiagnostik nicht durchführbar. Unsere digitalen Aufnahme- und Durchleuchtungsysteme insbesondere für die Lungen-, den Magen-Darmtrakt und des Skelettes ermöglichen uns, aufgrund modernster Bildspeichergeräte, mit ungleich geringerer Strahlenbelastung zu arbeiten als noch vor einigen Jahren.

    Zusätzlich betreiben wir in einer Praxisgemeinschaft ein 16-zeiliges Spiral-Computertomogramm, mit dem -  insbesondere auch im Bauchraum -  hochfein aufgelöste Organdarstellungen möglich sind.

    Unser neu ausgestattetes Labor erstellt Analysen zu allen klinisch relavanten Messwerten aus Blut-,Urin oder anderen Flüssigkeiten, die insbeondere für die Betreuung unserer schwer kranken Patienten ebenso unerlässlich sind wie die Versorgung mit transfuionssicheren Blutprodukten.


    Informationsveranstaltungen für interessierte Bürgerinnen und Bürger

  • Zur Erläuterung der hier bestehenden medizinischen Möglichkeiten bieten wir auch immer wieder spezielle Informationsveranstaltungen an und verwandeln damit das St. Josef-Krankenhaus in eine "Gesundheitsklinik". So arbeiten unsere Ärzte schon seit Jahren bei den Veranstaltungen des "Deutschen Darmkrebsmonats" mit. Diese bundesweite Aktion verfolgt das ehrgeizige Ziel, die Häufigkeit dieser tödlich verlaufenden Erkrankung innerhalb weniger Jahre auf die Hälfte zu reduzieren.


  • Dialysepraxis des MVZ Saar
    Unsere nierenkranken Patienten behandeln wir in Kooperation mit der Dialysepraxis des MVZ Saar in unserem Haus. Unter der Leitung von Dr. Hagen-Georg und Ingeborg Hartmann stehen hier 15 Plätze zur regelmäßigen Blutwäsche zur Verfügung. Auch wenn für diese Patienten ein Krankenhausaufenthalt notwendig werden sollte, werden sie von unseren Ärzten und den Nephrologen in Zusammenarbeit betreut.

Ambulante Operationen

Im Rahmen des Katalogs "Ambulantes Operieren und stationsersetzende Eingriffe im Krankenhaus" bietet unser Krankenhaus solche Verfahren auch für den ambulanten Bereich an. Es handelt sich dabei z.B. um das Einführen von Magenverweilsonden, Aufdehnung der Speiseröhre, Gastroskopie in Zusammenhang mit der Koloskopie, ggf. mit Polypenabtragung und Endosonographie.

Zertifizierungen

Unsere Klinik ist seit 2010 anerkannte Behandlungseinrichtung für Typ-2-Diabetes mellitus der Deutschen Diabetes Gesellschaft.

Weiterbildungsermächtigung

Die Marienhausklinik St. Josef Kohlhof ist als Weiterbildungsstätte im Gebiet Innere Medizin zugelassen.

Oberarzt Dr. med. Siegfried Exner besitzt eine Weiterbildungsermächtigung für:

  • Facharzt Innere Medizin und Gastroenterologie

 

Für nähere Informationen steht Ihnen Dr. Exner gerne zur Verfügung.

Team

Priv.-Doz. Dr. med. Vincent Zimmer

Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunktbez. Gastroenterologie, Endokrinologie;Diabetologie

Telefon:06821 363-2070
Telefax:06821 363-2624

Dr. med. Siegfried Exner

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

Helene Ullrich

Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie

Innere Medizin und internistische Intensivmedizin

Leitung

Priv.-Doz. Dr. med. Vincent Zimmer

Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunktbez. Gastroenterologie, Endokrinologie;Diabetologie

Telefon:06821 363-2070
Telefax:06821 363-2624

Sekretariat

Patricia Zenner

Sekretariat

Telefon:06821 363-2070
Telefax:06821 363-2624
E-Mail:patricia.zenner@marienhaus.de

Mit unserem Sekretariat können Sie alle Sprechstunden-Termine vereinbaren. Natürlich stehen wir Ihnen hier auch gerne für alle weiteren Informationen zur Verfügung.

Zertifizierungen

Marienhausklinik St. Josef Kohlhof

Klinikweg 1-5
66539 Neunkirchen
Telefon:06821 363-0
Telefax:06821 363-2600
Internet:www.marienhausklinik-st-josef-kohlhof.dewww.marienhausklinik-st-josef-kohlhof.de